Presse / Publikationen

Thomas Tschol ist österreichischer Interim Manager des Jahres

Wien, 7. Juli 2017 „Interim Management ist definitiv in Österreich angekommen. Es ist die pragmatischstes Lösung, um einen kurzfristig auftretenden Ressourcenengpass mit dem erforderlichen Kompetenzprofil rasch zu bewältigen“, kommentiert Thomas Tschol, Management Factory Corporate Advisory GmbH, seine Auszeichnung zum österreichischen Interim Manager des Jahres.

Diese vom DÖIM initiierte und heuer erstmals vergebene Auszeichnung ist ein weiterer Schritt zur Etablierung und Bekanntmachung von Interim Management in Österreich und setzt ein wichtiges Signal für modernes Leadership und Management innerhalb der Branche und für die Öffentlichkeit.

Im Rahmen seines Mandats für das österreichische Familienunternehmen, Mayr-Melnhof Holz , trug der Preisträger wesentlich zum nachhaltigen wirtschaftlichen Turnaround des Unternehmens bei. Das ausgezeichnete Projekt zählt zu den drei erfolgreichsten Restrukturierungsprozessen in Österreich in den letzten Jahren.

„Eine klare strategische Ausrichtung und die Etablierung einer ergebnisorientierten Unternehmenskultur sowie die Einhaltung der DÖIM-Qualitätskriterien waren ausschlaggebend für die Wahl dieses Projektes“, freut sich Martin L. Mayr, DÖIM-Vorstandsvorsitzender.  Das ausgezeichnete Interim-Projekt ging aus hochkarätigen Einreichungen  aus Österreich und Deutschland hervor, die Verleihung erfolgt im Rahmen einer DÖIM-Veranstaltung in Wien.

Thomas Tschol studierte Betriebswirtschaft in Frankreich und Deutschland und ist Geschäftsführer der auf Turnaround-Projekte und Interim-Mandate spezialisierten Management Factory Corporate Advisory GmbH.

 Die Dachorganisation Österreichisches Interim Management ist eine nationale Plattform von und für Professionals im Bereich Interim Management, deren Zweck die Bekanntmachung und Förderung des Berufsbildes des Interim Managers, Erfahrungsaustausch und Networking unter den Mitgliedern sowie die Einhaltung von Qualitätsstandards ist. Die Auszeichnung zum „Interim ManagerIn des Jahres“ wird ab sofort jährlich vergeben werden.

Interim Manager des Jahres 2017_Auswahl_045_web

Nachberichterstattung zur Konferenz für Interim Management (6.3.2015)

In der Ausgabe Nr. 12 der Salzburger Wirtschaft vom 20.03.2015, der Zeitung der Wirtschaftskammer Salzburg, wird Interim Management in einem kurzen Nachbericht zur Konferenz für Interim Management (KIM) als Zukunftstrend beschrieben (S. 18). Der von Siegfried Lettmann auf der KIM präsentierte Case wird in diesem Zusammenhang als “Selected Business” vorgestellt (dies ist eine Aktion der Fachgruppe UBIT der WKS).
https://www.wko.at/Content.Node/iv/sbg/12_2015-web.pdf

 

In “DiePresse” wurde ein Nachbericht über die 1. KIM -Konferenz für Interim Management gepostet. Interim Management ist im Kommen. Das sieht auch die Dachorganisation Österreichisches Interim Management (DÖIM) so und veranstaltete die erste KIM (Konferenz für Interim Management) in Salzburg.

 

In der April-Ausgabe des INTERIM MANAGEMENT MAGAZINs der DDIM erscheint ein Nachbericht zur 1. KIM der Dachorganisation Österreichisches Interim Management – DÖIM – in Salzburg (siehe S. 21). Das Magazin liefert spannende Einblicke in die Welt des Interim Managements. Viel Spaß beim Lesen der Online-Version, die Sie über folgenden Link aufrufen können:

www.interim-management-magazin.de

 

Rückblick: 02.10.2014 – Veranstaltung in Dornbirn – „Nachbericht der Vorarlberger Nachrichten“ (pdf)

24.10.2014 – Nachberichterstattung zur Veranstaltung in Dornbirn in “Die Wirtschaft” (PDF)

 

Presseartikel:

14.10.2014 – DÖIM hat viel vor!, “Interim Management Magazin” (PDF)

26.09.2014 – Die Feuerwehr in der Chefetage, “Wirtschaftsblatt” (pdf)

30.08.2014 – Zeitlich befristet im Chefsessel, „Der Standard“ (PDF)

22.08.2014 – Veröffentlichung der DÖIM in der Tageszeitung „Die Presse“ (PDF)

14.07.2014 – Veröffentlichung und Vorstellung DÖIM, Interim Manager Magazin 2/2014 des DDIM (PDF)